Donnerstag, 13. Januar 2011

Diese blöden Nahtzugaben....Anleitung für Schnittmuster

Mit der Nahtzugabe / Augenmaß habe ich es nicht so....vor allem wenn es auf Genauigkeit ankommt (z. B. bei 3-geteilten Ärmeln) erlebe ich oft blöde Überraschungen...kein Teil passt auf das nächste.

Damit mir das bei jule nicht wieder passiert hatte ich gestern eine (wie ich finde) geniale Idee...und weil ich grad dabei war und auch der Fotoapparat in der Nähe hier die bebilderte Anleitung zum Anfertigen einer Schnittvorlage die den Luxus der Nahtzugabe bereits inklusive hat - und dazu auch noch stabiler als das hauchdünne Kopierpapier ist....

Zuerst brauchst Du: Klebestift, Schere, Lineal, Kuli oder Bleistift, ein großes Stück Papier
Nun klebst Du das abgepauste Schnittmusterteil auf das Papier
jetzt per Lineal im 1 cm Abstand (oder 1,5 oder wie halt die Nahtzugabe sein soll) kleine Striche ziehen, je enger der Abstand desto genauer lässt sich das Teil später ausschneiden
so sieht das dann fertig aus...wer möchte kann diese Punkte noch verbinden...ich habe darauf verzichtet und ...

gleich ausgeschnitten

Tata...fertig! Jetzt die stabilen (!) Teile auf den Stoff legen, direkt ausschneiden oder mit Textilstift/Kreide abpausen.
Und schon hat man mehr Freude beim Nähen :)

Das ist übrigens die Rückseite des Papiers - ein Wandkalender des letzten Jahres...sowas nenn ich mal Recycling

Viel Spaß beim Nachmachen!!!!

1 Kommentar: