Freitag, 13. Juli 2012

Tutorial Hosenkrempel

Da beim letzten Creadienstag die Idee mit dem Hosenkürzen per Webband
so gut angekommen ist

-

hier ein kleines Tutorial:

 Du brauchst die zu kürzende Hose, Webband, Stecknadeln und eine Nähmaschine
(wer keine hat: mit der Hand sind die Webbänder auch ganz schnell angenäht)

 Zuerst musst Du die Hose auf die gewünschte Länge umkrempeln.
Das geht einfach (wie hier im Beispiel), aber auch mehrfach.
Jetzt kannst Du direkt an der Hose die benötigte Länge des Webbands
abmessen.
Die Enden kurz mit einem Feuerzeug anschmelzen - das verhindert unerwünschtes Ausfransen.
Nun das Ende umklappen, mit Stylefix fixieren

 Und zur Sicherheit nochmal mit einer Nadel festsecken.
Das gleiche Prozedere selbstverständlich auch auf der Innenseite des
Hosenbeins.
Die Nadel der Vorderseite zeigt dir dabei die genaue
Position an. So ist es ein Kinderspiel auch die Rückseite des
Webbands so zu positionieren, dass Du mit einem Nähvorgang
auch wirklich alles vom Webband erfassen kannst
:)
Jetzt nähe ich das Ganze fest.
Durch einiges probieren habe ich herausgefunden, dass
die tollste Möglichkeit der "Knopfannähstich" dafür ist:
Die Maschine näht nur punktuell an, so muss man die oft
engen Hosenbeine nicht umständlich unter der Nadel
verschieben.

Zur besseren Haltbarkeit bringe ich die Webbänder auch
auf der Vorderseite der Hosenbeine an.

 FERTIG

Wer möchte, kann mir gerne seine "Designbeispiele" schicken, ich veröffentliche sie gerne hier auf meinem Blog

herzlichst
Nicole von herzgemachtes

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen