Dienstag, 14. Mai 2013

Brot backen...selber und ganz allein :)

Jede Hausfrau packt es einmal: das Brotbackfieber...
auch mich hat es schon (sehr) oft gepackt...und dann auch bald wieder verlassen...denn entweder
blieb es in der Form hängen, oder zerbrach bereits beim ersten Anschnitt, oder war steinhart
oder....oder...oder
 
Jeder der es schon probiert hat weiß welches Liedlein ich dagerade singe ...umso mehr könnt ihr euch meine Freude vorstellen, als ich in der Schule die Grundsätze des Brotbackens lernte,
tolle Rezepte bekam und mein (in der Schule) gebackenes Brot aussah als hätte ich es persönlich beim Bäcker um die Ecke gekauft.
 
Okay, okay...dort hatte ich nunmal das passende Equipment zur Hand
beispielsweise eine Profi-Knetmaschine die 3 kg Sauerteig ohne den kleinsten Muckser akzeptiert, ebenso einen tollen
Brotbackofen, achso und Gärkörbchen gab es auch.
 
Das MUSS daheim doch auch funktionieren sagte ich, ebenso meine Lehrerin.
 
Nachdem wieder einmal mein Brot in der (10 Jahre alten) Kastenform hängenblieb und ich total gefrustet war bestellte ich kurzerhand zwei dieser wunderbaren Gärkörbchen.
 
ENDLICH Brot backen wie ein Profi ;) dachte ich und mich erwartete doch gleich wieder eine herbe Enttäuschung: der Teig ließ sich nicht mehr aus dem Gärkörbchen herausbuxieren. Alles blieb kleben. Grmpf....DAS GIBTS DOCH NICHT!
Also Lehrerin interviewt und herausgefunden: der Teig hat wohl "geschmatzt"
(Roggenteig soll nämlich ein wenig schmatzen), aber Wasser war wohl doch etwas zu viel des guten.
 
Heute hat es mich (nach 4-wöchiger Abstinenz) wieder gepackt...und was soll ich sagen?
 
Lieber NICHTS, ich zeige es euch lieber:
Na? Bin ich jetzt die Superbäckerin?????
:D
 
 
Und das alles
OHNE Knetmaschine
OHNE Brotbackofen
aber
MIT idealem Rezept
MIT idealen Zutaten
MIT Gärkörbchen
MIT viel Zeit
 
Wollt ihr das Rezept haben?
Und ein paar Grundsätze?
 
Würde euch das und andere Themen aus dem Haushalt interessieren?
 
Denn momentan überlege ich, ob so etwas überhaupt noch reinpasst in den Blog...und bevor
ich euch "zuschreibe" und am Ende gar keiner mehr hier hereinschaut frage ich doch lieber mal Euch, meine lieben Leser
(ich habe nicht schlecht gestaunt: jeden Monat sind es über 1700 Menschen, die hier reinschauen, und zwar regelmäßig...):
 
Ich freue mich über Anregungen und Kommentare!
 


Kommentare:

  1. Also mich interessierts ;-)
    Bin auch im Brotbackfieber und immer auf der Suche nach erprobten Rezepten.

    Liebe Grüße
    Elli

    AntwortenLöschen
  2. Also ich find´s gut, wenn du sowas auch hier reinschreibst. Reine Näh-Blogs hat´s ja schon wie Sand am Meer, da ist es schön, wenn man auch mal einen mit bunter Mischung dabei hat :-)

    AntwortenLöschen