Freitag, 27. September 2013

schnelle Kürbissuppe mein Beitrag zum Freutag #19

 
Kürbis...vor einigen Jahren als meine Jüngsten noch recht klein waren habe ich sie gekocht...und sie wurde verschmäht.
 
Letztens sagte Zwilling Nr. 1 : "Mama, du musst mal wieder Kürbissuppe kochen"
(vermutlich ist die Kürbissuppe bei den Kindergartenkindern Gesprächsstoff, denn anders kann ich mir diesen Kommentar nicht erklären)
 
Am Dienstag durfte ich in der Schule dann eine "schnelle Kürbissuppe" kochen und erzählte diese
Geschichte meinen Kolleginnen. Heike hatte dann folgenden Tipp:
"lasse sie einfach mitkochen und mach noch einen Schuss Kokosmilch dazu"
 
Getan

 
...ups, und schon gegessen
Diesmal hat die Suppe wohl gemundet....
Und weil mich das so GEFREUT hat...möchte ich diese Erfahrung mit
euch am "Freutag" teilen.
 
...und das Rezept natürlich auch:
 
"schnelle Kürbissuppe"
 
500 g Hokkaido Kürbis
(den muss man nicht schälen)
2 kleine Karotten
1 Zwiebel
1 Stückchen frischer Ingwer
 
Gemüse putzen, schälen,
alles grob zerkleinern (wunderbar für Kinderhände geeignet)
in etwas Öl anbraten
 
das Ganze mit
3/4 Liter Gemüsebrühe (kochend) aufgießen
 
15 Minuten köcheln lassen
 
Die Suppe mit dem Passierstab pürieren
 
Anrichten
Weil nicht jeder Kokosmilch möchte haben wir diese einfach frisch
(statt Schmand oder Sahne) am Tisch in die Suppe gegeben.
 
Guten Appetit!
 
 

Kommentare:

  1. hmmm...so eine kürbissuppe ist doch eine leckere sache! :-)

    lg anja

    AntwortenLöschen
  2. Das mit der Kokosmilch muss ich auch mal machen :-)

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich sehr lecker an! Eine schöne Variante!

    Ganz herzliche Grüße und ein wunderschönes Wochenende
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. Dass man den Hokkaido nicht schälen muss, habe ich auch erst vor einiger Zeit erfahren. Seitdem bereite ich ihn auch gerne zu. :-) Danke für das Rezept. Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Mhhh da bekommt man Lust auf Herbst!!! :)
    LG
    Katja

    AntwortenLöschen
  6. mhm ja lecker...bei uns wachsen noch ein paar Kürbisse im Garten und die werden dann auch zu Suppe oder Lasagne oder Spalten aus dem ofen verarbeitet...Ich liebe ja Kürbis...könnte den ständig esssen....aber dann beschweren sich meine Kinder :-) Nicht schon wieder !


    lg luise

    AntwortenLöschen
  7. Danke...mach ich auch mal !!!
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  8. Lääääääcker....probier ich mal :-)
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen